Ausbildung
Home
SPS
Theorie
OptiPrax

Für die Aufnahme an unsere Fachakademie für Sozialpädagogik ist eine geeignete berufliche Vorbildung notwendig, die normalerweise durch ein zweijähriges Sozialpädagogisches Seminar (SPS) (früher Vorpraktikum) nachgewiesen werden kann. Das SPS endet mit der Abschlussprüfung zum “Staatlich geprüften Kinderpfleger”, zur “Staatlich geprüften Kinderpflegerin”.

Danach folgt eine zweijährige theoretische Ausbildung an unserer Fachakademie für Sozialpädagogik. Sie schließt mit der Abschlussprüfung zum “Staatlich geprüften Erzieher”, zur “Staatlich geprüften Erzieherin”.

Den Abschluss bildet das einjährige Berufspraktikum. Nach bestandenem Colloquium wird die Berufsbezeichnung “Staatlich anerkannter Erzieher”, ”Staatlich anerkannte Erzieherin” verliehen.

Ab September 2013 wird kein Schulgeldeigenanteil mehr erhoben.

Die Zielsetzung der Ausbildung an unserer Fachakademie für Sozialpädagogik

Ausbildungsziel

Ausbildungsziel

Das Ziel der Ausbildung ist die beruflich handlungskompetente und offene Erzieherpersönlichkeit, die sich und ihr Tun an christlichen Werten orientiert.